Randalierer unter Drogen- und Alkoholeinfluss leistet Widerstand

Rengsdorf (ots) - Am Dienstagnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus mehrere Notrufe über eine leicht bekleidete (freier Oberkörper, keine Schuhe), randalierende Person in der Westerwaldstraße in Rengsdorf. Nachdem der Randalierer den Aufforderungen der eintreffenden Polizei nicht nachkam, sollte er aus Eigensicherungsgründen gefesselt werden. Hierbei leistete der Mann im frühen Erwachsenenalter Widerstand. Zudem beleidigte er fortlaufend die eingesetzten Beamtinnen und Beamten. Die Beamten wirkten dem Widerstand mit dem Einsatz körperlicher Gewalt entgegen, sodass dem Mann die Fesseln angelegt werden konnten. Ursächlich für das Verhalten des Beschuldigten dürfte der Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol gewesen sein. Bei den Widerstandshandlungen erlitt der Beschuldigte leichte Verletzungen, die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten blieben unverletzt. Im Anschluss wurde der Beschuldigte in einer Fackklinik untergebracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634/952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal